Hauptinhalt

Bäcker/-in

Tätigkeitsbereich
Die Herstellung des Brotes steht an der Spitze der Lebensmittelerzeugung; die Bäcker üben daher einen wichtigen und gefragten Beruf aus. Neben den knusprigen Weißbroten sind heute Spezielbrote sehr beliebt: aus Roggenmehl mit Sauerteig und Gewürzen oder aus Vollkornmehlen.
Auch zu festlichen Anlässen z. B. Ostern, Pfingsten, Weihnachten schafft der Bäcker nicht nur besondere Brote, sondern auch Gebildebrote (z.B. Kranz) aus Hefeteig.

Erforderliche Eigenschaften/Kenntnisse:

  • Körperliche Gesundheit (besonders Beine)
  • Einwandfreier Geruchs- und Geschmackssinn
  • Sinn für Sauberkeit
  • Praktisches Denken und Verstehen
  • Handgeschicklichkeit
  • Bereitschaft zur Teamarbeit

Ausbildung/Voraussetzungen
Erfüllung der Schulpflicht (positiver Mittelschulabschluß)
Lehrvertrag
Mindestalter 15 Jahre, Höchstalter 25 Jahre
praktische Ausbildung in einer Bäckerei (Höchstdauer 36 Monate)
Besuch des bgleitenden Fachunterrichts (3x 10-wöchiger Blockunterricht) an der Berufsschule
der positive Abschluß der 2. Klasse Berufsfachschule Bäckerei/Konditorei ersetzt die 1. Klasse der Lehrlingsausbildung
Abschluß der Ausbildung durch Ablegung der Gesellenprüfung an der Berufsschule

Verwandte/ähnliche Berufe
Konditor
Pizzabäcker

Stundentafel
Stunden Fächer
1 Religion
3 Deutsch
3 Italienisch
2 Englisch
2 Gemeinschaftskunde
2 Betriebswirtschaft
3 Fachrechnen/EDV-Anwendungen
5 Arbeitskunde
2 Geräte- und Maschinenkunde
2 Rohstoffkunde
3 Nahrungsmittelkunde
12 Praxis
40 Wochenstunden gesamt

Arbeitsblätze
Im Bäckereigewerbe überwiegen die kleinen Betriebe; es gibt in Südtirol aber auch einige größere und industriell geführte Betriebe.

Weiter zu den Einschreibeformularen...