Hauptinhalt

Koch / Köchin

Die Zubereitung der einzelnen Gerichte - kalte und warme Vorspeisen, Suppen, Fisch, Fleisch, Wild, Geflügel, Gemüse und Beilagen, Süßspeisen u. v. m. - erfolgt nach verschiedenen, eigenen oder fremden Rezepten. Spezialitäten, Desserts, kalte Platten, Buffets, Festmenus verraten oft den Einfallsreichtum und die geradezu künstlerische Hand eines Koches.

Gute Köche kennen die Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten der Nahrungs- und Genussmittel, die unterschiedliche Art ihrer Konservierung; sie wissen über den Nährwert der Speisen und über die Grundlagen einer Diätküche Bescheid. Das Zusammenstellen von Menüs, die Durchführung von Mengen- und Preisberechnungen fallen in den Tätigkeitsbereich der Küche.

Berufsanforderungen:

  • gute körperliche Konstitution
  • ausgeprägter Geruchs- und Geschmackssinn
  • rasches Auffassen und flottes Arbeiten
  • kreatives Denken und Handeln
  • Geschicklichkeit bei der Arbeit
  • Bereitschaft zur Teamarbeit

Ausbildung/Voraussetzungen:

Erfüllung der Schulpflicht (positiver Mittelschulabschluß)
Lehrvertrag
Mindestalter 15 Jahre, Höchstalter 25 Jahre
praktische Ausbildung im Restaurant, im Hotel - oder Gastbetrieb ( Höchstdauer 3 Jahre)
begleitender Fachunterricht (3x10 Wochen Blockkurs) an der Berufsschule
Ablegung der Lehrabschlußprüfung

Stundentafel
Stunden Fächer
1 Religion
4 Deutsch
3 Italienisch
2 Englisch
2 Gemeinschaftskunde
2 Betriebswirtschaft
3 EDV-Anwendungen/Fachrechnen
2 Ernährungslehre
2 Nahrungsmittelkunde
2 Kochkunde
2 Speisenkunde
15 Fachpraxis
40 Wochenstunden gesamt

Arbeitsplätze
In Restaurants, Hotel- und Gastbetrieben, Pensionen, Krankenhäusern, Altersheimen, Mensen, Heimen, Messerestaurants, Speiseabteilungen der Bahn und Schiffe.
Ungewohnte (Samstag und Sonntag) und unregelmäßige Arbeitszeiten, vor allem in Saisonbetrieben, müssen in Kauf genommen werden.

Zum Selbstständigwerden

  • Lehrabschluss in einem gastgewerblichen Beruf, sowie ein Jahr Praxis für Speisebetriebe oder drei Jahre Praxis in einem Beherbergungsbetrieb
  • Abschluss einer gastgewerblichen Fachausbildung und 3 Jahre Praxis in einem Beherbergungsbetrieb

Weiter zu den Einschreibeformularen...