Hauptinhalt

Poetry Slam mit Eeva Aichner

I.m Rahmen der „Lesungen von Südtiroler Autorinnen und Autoren in Oberschulen“, welche vom Amt für Kultur organisiert werden, war die Poetry Slamerin Eeva Aichner zu Gast in unserer Bibliothek

Die junge Brunecknerin ist selbst noch Schülerin und freute sich sehr bei uns einige ihrer Werke vortragen zu dürfen. Geschrieben hat sie immer schon gerne und viel und als sie auf Youtube einen Poetry Slamer entdeckte, war ihr Interesse für dieses Format geweckt. Mittlerweile hat sie an über 30 Slams teilgenommen und sogar die U20-Meisterschaft in Umbrien gewonnen. In Italien ist diese Art Veranstaltung noch nicht so populär, deshalb ist sie eher auf österreichischen und deutschen Bühnen zu sehen.
Poetry Slam ist wie eine Familie erzählt sie und es geht eigentlich nicht wirklich um das Gewinnen. Jeder kann mitmachen und das Publikum bewertet die einzelnen Beiträge. Die so entstehende Verbindung zum Publikum macht für sie die Sache so interessant und besonders.
Die Gedichte die sie vorgetragen hat, hatten eigentlich ganz „einfache“ Themen zum Inhalt. Faszinierend was sie über „Eine verlorene Minute“ oder über das „Zuhause“ zu sagen hat, wie schön ein Gespräch mit dem Wind sein kann und was ein Baum zu berichten hat.
Die zwei Stunden vergingen wie im Flug und die Schülerinnen und Schüler waren begeistert. Einige versprachen sogar sich den nächsten Poetry Slam an dem Eeva teilnimmt, anzusehen..